www.tsv-oberreitnau.de / 4: Leichtathletik / 4.4: Presseberichte > Jahresbericht der Leichtathletikabteilung von 2018
.

Jahresbericht der Leichtathletikabteilung von 2018

Autor: Stoinski 21.03.2019

Das Jahr 2018 war in der Leichtathletik-Leistungsgruppe der Jugendlichen und Aktiven geprägt von geringem Interesse an Wettkampf-Teilnahmen und auch sehr unterschiedlichem Trainingsbesuch.

Zum Teil standen die Trainer Arthur Andergassen und Robert Stoinski mit nur 1-2 Athleten am Platz, dann waren es wieder über 30 Teilnehmer. Wenn die Athleten anwesend waren wurde allgemein gut mittrainiert. Leider wurden teilweise Wettkämpfe gescheut und die Wettkampftermine zu wenig wahrgenommen.  Eine Ausnahme bildeten dabei unsere langjährig aktiven jungen Damen die es schafften im September an der Schwäbischen Mannschafts-Meisterschaft in Donauwörth mit Erfolg ein Frauenteam an den Start zu bringen.

Erfreulich für uns zu sehen sind die gute Kameradschaft und die Freude an der Bewegung in der Gruppe. Auch die großen Fortschritte im Bereich der Koordination sieht man deutlich und so dürfen wir für die Saison 2019 wieder mit einigen guten Erfolgen rechnen.

Gute Ergebnisse gab es bei den Allgäuer Meisterschaften in Lindau mit elf Ersten, neun Zweiten und zwei Dritten Plätzen. Die jungen Damen erreichten bei der Schwäbischen Meisterschaft einen sehr guten 2. Platz mit der 4x100m Staffel und beim Mannschafts- Wettbewerb in Donauwörth einen guten 4 Platz. Das zeigt dass durchaus Potential für Erfolge dagewesen wäre.

Die den letztem Jahren sehr erfolgreichen Athleten sind jetzt zum Studium weit verteilt oder durch den Beruf in ihrer Zeit eingeschränkt. Daniel Herchenbach hat zum Jahresende leider den Verein aus Beruflichen Gründen in Richtung Spanien verlassen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute. Joschka Feilhauer hat im Januar diesen Jahres in Stuttgart einige Hallenwettkämpfe von seinem Studienort aus mit gutem Erfolg bestritten, wir hoffen auf eine erfolgreiche Sommersaison 2019 für ihn, da er besonders im Weitsprung gute Ergebnisse erzielen kann. Für 2019 hat sich besonders Andrea Heimpel vorgenommen wieder eine starke Mehrkampf Mannschaft zu stellen und an den Bayerischen Meisterschaften teilzunehmen.

Bei den nachrückenden Jugendlichen ist bezüglich Wettkampfteilnahmen oft noch große Unsicherheit und Zurückhaltung zu bemerken.

An Ostern 2019 fahren die Jugendlichen und Aktiven nach einigen Jahren Pause wieder ins Trainingslager nach Inzell. Das Trainingslager verspricht eine gute Vorbereitung auf die Wettkämpfe der kommenden Saison.

Sehr gut läuft es in der Kindergruppe unserer Abteilung, die von Jana Heimpel und Krischan Rauschenbach geleitet wird. Jana hat die Übungsleiter-Ausbildung in Memmingen erfolgreich abgeschlossen und bringt sich mit tollem Engagement in die Gruppe ein. Jana und Krischan haben sich im Herbst Helferinnen aus unserer Jugendgruppe dazu geholt, Tara Dierheimer und Lisa Städele, die im Herbst einen Trainerlehrgang absolvieren werden. Tara bringt sich toll als Übungsleiterin ein und hat zudem in ihren persönlich Leistungen in den Lauf und Sprungdisziplinen große Fortschritte gemacht. Auch Lisa macht die Trainingsarbeit mit den Kindern viel Spaß.

Die Kinder-Gruppe wird sehr gut besucht, die Kinder machen sehr gut mit und es sind einige Talente darunter, die hoffentlich dabei bleiben. Für diese besteht die Möglichkeit am Donnerstag ein zweites Mal zu trainieren was inzwischen auch schon sehr gut angenommen wird.

Viel Lob von allen Seiten gab es für die Organisation und Durchführung der Allgäuer Meisterschaften im Juni 2018 durch unseren Verein. Der Wettkampf im Lindauer Stadion ist bei den mehr als 300 Teilnehmern sehr gut angekommen. An dieser Stelle allen Helfern vom Verein, besonders auch den Eltern ein herzliches Dankeschön für die Hilfe.

Hier können Sie sich die wichtigsten Wettkampfergebnisse ansehen.

Arthur Andergassen
Abteilungsleiter

Dieser Artikel wurde bereits 754 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
61609 Besucher